Der federleichte Elefant – Improvisationstheater in der Praxis!

Der federleichte Elefant – mit Improvisationstheater in ein Seminar starten!

Kennen Sie das – Sie sitzen in einer Seminargruppe und die Vorstellungsrunde beginnt. Wenn es schnell geht erfahren Sie Name und Alter. Oft folgen dem aber auch mehr oder weniger spannende LebenslaufGeschichten.

Ganz ehrlich, wie viele Namen haben Sie sich nach so einer Vorstellungsrunde merken können?  Welchen Seminarteilnehmer haben Sie nach so einer Runde schon in Ihr AblageKistenSystem eingeordnet?

Wie wäre es mit Mut zur Improvisation?

Sie werden überrascht und begeistert sein, wieviel Energie Sie so in Ihre Gruppe bringen.
Also runter von den Stühlen, raus aus der Komfortzone und locker im Kreis aufgestellt.

Jeder ist aufgefordert sich in den Kreis hineinzubewegen, ohne groß nachzudenken, spontan und immer mit der Gewissheit – Sie machen in diesem Moment alles genau richtig! – also tanzen, springen depressiv schlurfen, euphorisch hüpfen, als dynamischer Siegertyp, als mit sich hadernd …. und sagt dann seinen Namen.

Die Gruppe ist konzentriert, aufmerksam, auf jede Gestik und Mimik fokussiert – denn nun müssen alle genau diesen Seminarteilnehmer nachspielen und seinen Namen sagen.

Als nächstes wird jedem eine EMOTION zugesprochen, die er improvispielt. Spannend, welche Impulse aus einer Gruppe kommen, die sich nicht bzw. wenig kennt.

Dann ein TIER – lustig, wenn der/die kleinste im Kreis plötzlich zur Giraffe impromutiert.

Die lustigste Runde ist dann aber definitiv das Zusammenspiel  von TIER und GegenEMOTION. So lernen Sie federleichte Elefanten, wütende Ameisen, Eulen auf Speed, depressive Kolibris, verspielte Raubkatzen … kennen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

Inspiriert von „Impro rockt“ mit Harald Polzin.

Anke Mehrholz

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *